Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Männer setzten Großzügigkeit als Imponiergehabe ein

Männer setzten Großzügigkeit als Imponiergehabe ein

Archivmeldung vom 05.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de
Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de

Weibliche Bedienungen bekommen von Männern mehr Trinkgeld als männliche. Das ist bekannt. Doch Männer geben sich auch besonders sozial, wenn eine Frau in der Nähe ist, berichtet die "Apotheken Umschau".

Bei einem wissenschaftlichen Test mussten Männer entscheiden, wie viel Geld sie in eine Gemeinschaftskasse einzahlten. War eine Frau zugegen, spendeten sie mehr, als wenn sich ein Mann oder keine weitere Person im Raum befand. Weibliche Testpersonen ließen sich dadurch nicht beeinflussen.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rucken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige