Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Erste Ermittlungsergebnisse nach Angriff auf AfD-Politiker

Erste Ermittlungsergebnisse nach Angriff auf AfD-Politiker

Archivmeldung vom 09.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Juergen Jotzo / pixelio.de
Bild: Juergen Jotzo / pixelio.de

Nach dem Angriff auf den Bremer AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz haben die Behörden erste Ermittlungsergebnisse veröffentlicht. Nach ersten Vernehmungen und der Sicherung und Auswertung von Videomaterial ermittele man nunmehr wegen des Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstagabend mit.

Gesicherte Aufnahmen zeigen demnach zwei Personen, die sich dem AfD-Politiker von hinten näherten, eine dritte lief versetzt dahinter. Einer der Unbekannten schlug den Bremer im Anschluss von hinten nieder, woraufhin er stürzte. Der Abgeordnete erlitt bei dem Vorfall eine stark blutende Kopfverletzung - das Trio flüchtete vom Tatort. Entgegen erster Meldungen konnte der Einsatz eines Schlaggegenstandes auf dem bisher gesicherten Videomaterial allerdings nicht festgestellt werden, so die Behörden weiter. Der Angriff auf Magnitz hatte sich am Montag kurz vor 17:30 Uhr in der Bremer Innenstadt ereignet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: