Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes FREE NOW: Jeder Dritte plant Reise an Weihnachten, Mehrheit der Deutschen will zeitnah günstiges und einfaches Ticket für den ÖPNV

FREE NOW: Jeder Dritte plant Reise an Weihnachten, Mehrheit der Deutschen will zeitnah günstiges und einfaches Ticket für den ÖPNV

Archivmeldung vom 09.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Mary Smith
Eine aktuelle FREE NOW Auswertung sagt ein Tourenwachstum von knapp 40 Prozent für die kommenden Weihnachtsfeiertage voraus.
Eine aktuelle FREE NOW Auswertung sagt ein Tourenwachstum von knapp 40 Prozent für die kommenden Weihnachtsfeiertage voraus.

Bildrechte: Shutterstock / encierro Fotograf: encierro

Mit der bevorstehenden Weihnachtszeit beginnt für viele Menschen in Deutschland eine der intensivsten Phasen der eigenen Mobilität - sei es für Einkäufe, anlässlich der Firmen-Weihnachtsfeier oder für die Fahrt zur Familie und Freunden. FREE NOW, Europas Super-App für Mobilität, hat zu diesem Thema erneut eine repräsentative Befragung in Deutschland und Europa durchgeführt: Demnach sagt beispielsweise nur jeder dritte Deutsche, dass er für das diesjährige Weihnachtsfest innerhalb Deutschlands oder ins Ausland verreisen möchte. In der Altersklasse zwischen 18 und 25 Jahren sind es deutlich mehr. Hier will nahezu jeder zweite Befragte (44 Prozent) während der Feiertage unterwegs sein.

Weihnachtswunsch Nummer 1: Mehrheit möchte günstiges ÖPNV-Ticket

Wenn die Deutschen in diesem Jahr einen Wunsch aus dem Bereich Mobilität an die politischen Verantwortlichen frei hätten, läge eine Maßnahme aktuell klar vorn: 56 Prozent der Befragten wünschen sich unter dem Weihnachtsbaum die zeitnahe Einführung eines günstigen und vor allem einfachen Tickets für den landesweiten Nahverkehr. Immerhin ein Viertel der Deutschen sähe es lieber, wenn die Politik mehr für die allgemeine Mobilitäts-Infrastruktur unternehmen würde. Trotz eines sehr herausfordernden Jahres 2022 mit stark angestiegenen Preisen planen 63 Prozent der Deutschen das eigene Weihnachtsfest übrigens ohne größere Einschränkungen.

Alexander Mönch, Deutschlandchef von FREE NOW, sagt: "Unsere aktuelle Erhebung macht deutlich, dass die Menschen hierzulande vor allem eines im Sinn haben, nämlich möglichst einfach und zuverlässig von A nach B zu gelangen. Nicht nur an den bevorstehenden Feiertagen mit intensivem Reiseverkehr, sondern auch für die ganz alltäglichen Wege. Mit der Erfahrung des 9-Euro-Tickets in den Köpfen liegt es auf der Hand, dass nun das Interesse an einer schnellen und guten Nachfolgelösung sehr groß ist. Mobilitätsplattformen wie FREE NOW sind hier ein entscheidender Partner für den ÖPNV. Dass wir hier im November eine erste Partnerschaft in Deutschland gestartet haben, unterstreicht die gemeinsamen Anknüpfungspunkte von privaten und öffentlichen Anbietern beim Thema Verkehrswende."

Mobilitätsverhalten: Inflationsrate von zehn Prozent hinterlässt Spuren

Eine Inflationsrate von mehr als zehn Prozent hat es in Deutschland zuletzt in den 1950er Jahren gegeben. Nahezu drei Viertel der Umfrageteilnehmer (72 Prozent) geben bei einer derart hohen Teuerungsrate folgerichtig an, künftig auch weniger Geld für die individuelle Mobilität auszugeben. Mit Blick auf den europäischen Durchschnitt (80 Prozent) sind die Deutschen damit indes etwas weniger zurückhaltend als ihre Nachbarn. Ein weiterer Aspekt der steigenden Kosten: 38 Prozent sagen hierzulande, dass ihnen nachhaltige Fortbewegungsmöglichkeiten, wie etwa Shared-Mobility-Angebote, E-Taxis oder der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), im Vergleich zur Vorkrisenzeit (2019) wichtiger geworden sind. In der einkommensstarken Altersklasse zwischen 46 und 55 Jahren sagt dies mit 51 Prozent sogar mehr als die Hälfte.

FREE NOW Prognose: Über alle Mobilitätsangebote hinweg rund 40 Prozent mehr Touren an Weihnachten

Ein Blick in die Auswertung des Tourenvolumens der vergangenen Jahre rund um die Weihnachtszeit hat außerdem ergeben, dass FREE NOW in diesem Jahr mit einem Tourenwachstum von 38 Prozent über alle Mobilitätsangebote hinweg im Vergleich zu regulären Tagen rechnen kann.

"Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland damit einen Spitzenplatz ein und landet hinter Irland, das einen Zuwachs von 78 Prozent erwarten dürfte, auf dem zweiten Platz. Die beste Zeit, in diesem Jahr ein Taxi oder Mietwagen mit Fahrer zu bekommen, liegt im Übrigen zwischen 15 und 16 Uhr nachmittags sowie zwischen 18 und 19 Uhr abends", so Mönch weiter.

Zwischen 19 und 20 Uhr beziehungsweise zwischen 21 und 22 Uhr wird es an den kommenden Weihnachtsfeiertagen dagegen deutlich schwieriger.

Quelle: FREE NOW (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bereit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige