Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen im Fall Amerell ein

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen im Fall Amerell ein

Archivmeldung vom 26.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen um den Schiedsrichter-Funktionär Manfred Amerell eingestellt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Augsburg heute mit.

Die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung seien "mangels hinreichenden Tatverdachts" eingestellt worden. Darüber hinaus sei unter anderem das Verfahren gegen Schiedsrichter Michael Kempter, dem Verleumdung vorgeworfen worden war, eingestellt worden. Kempter und drei andere Schiedsrichter hatten Amerell wegen sexueller Nötigung beschuldigt. Der 63-Jährige wies die Vorwürfe ab und verklagte die Gegenpartei wegen falscher eidesstattlicher Versicherungen, übler Nachrede und Verleumdung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte paella in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen