Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Müller schließt Verschiebung der BER-Eöffnung auf 2018 nicht aus

Müller schließt Verschiebung der BER-Eöffnung auf 2018 nicht aus

Archivmeldung vom 27.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (IATA: BER)
Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (IATA: BER)

Foto: Aerial photographs of Berlin Brandenburg Airport
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hält eine erneute Verschiebung der Eröffnung des Flughafens BER für möglich: "Nach dem heutigen Stand kann ich nicht mehr ausschließen, das wir mit der Eröffnung im Jahr 2018 landen", so Müller am Donnerstag im Berliner Abgeordnetenhaus.

Es werde von Tag zu Tag schwieriger, den bisherigen Zeitplan einzuhalten. Derzeit ist die Eröffnung des Hauptstadtflughafens bis Ende 2017 geplant. Daran waren zuletzt wiederholt Zweifel aufgekommen. Flughafen-Geschäftsführer Karsten Mühlenfeld hatte dem "Tagesspiegel" zufolge gesagt, mit der Genehmigung für einen Teil des Umbaus der Entrauchungsanlage sei nicht vor Juli/August 2016 zu rechnen. Damit ist der Zeitung zufolge der jüngste Zeitplan für die Eröffnung bis Ende 2017 hinfällig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ablaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige