Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft geht an US-Forscher Roth und Shapley

Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft geht an US-Forscher Roth und Shapley

Archivmeldung vom 15.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Lloyd Shapley, 1980
Lloyd Shapley, 1980

Foto: Konrad Jacobs, Erlangen, Copyright is with MFO
Lizenz: CC-BY-SA-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaft geht in diesem Jahr an die beiden US-Forscher Alvin E. Roth und Lloyd S. Shapley. Das teilte die Stockholmer Wissenschaftsakademie am Montag mit. Die US-Amerikaner wurden für ihre Forschungen im Bereich der Spieltheorie, der experimentellen Wirtschaftsforschung und des Marktdesigns ausgezeichnet.

In der Spieltheorie werden Entscheidungssituationen modelliert, in denen sich mehrere Beteiligte gegenseitig beeinflussen. Sie versucht dabei unter anderem das rationale Entscheidungsverhalten in sozialen Konfliktsituationen abzuleiten. Der Preis ist mit umgerechnet rund einer Million Euro dotiert.

Die Auszeichnung ist umstritten, weil sie nicht wie die anderen Nobelpreise auf das Testament des Schweden Alfred Nobel zurückgeht, sondern erst 1969 von der schwedischen Reichsbank gestiftet wurde. Seitdem hat die Stockholmer Wissenschaftsakademie meist US-Ökonomen ausgezeichnet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gleit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige