Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes NRW-Polizei fährt künftig Ford S-Max

NRW-Polizei fährt künftig Ford S-Max

Freigeschaltet am 15.03.2019 um 17:07 durch Andre Ott
Ford S-MAX
Ford S-MAX

Foto: M 93
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Köln. Der Großraum-Van S-Max von Ford wird der neue Streifenwagen der NRW-Polizei. Das geht aus einem Bericht des Mitarbeitermagazins "Streife" der NRW-Polizei hervor, der dem "Kölner Stadt-Anzeiger" vorab vorliegt.

Danach sollen die ersten Modelle "sobald wie möglich" in Betrieb genommen werden. Der S-Max hatte sich in einer Erprobungsphase gegen den Opel Zafira, den 2er BMW und den VW Touran durchgesetzt. Der 2.0 Eco-Blue-Dieselmotor verfügt über 190 PS und kostet inklusive Spezialausrüstung 51.650,97 Euro. Das Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg kam nach Informationen des "Kölner Stadt-Anzeigers" zu der Entscheidung, die neuen Fahrzeuge zu kaufen.

Dies sei derzeit die wirtschaftlichere Variante im Vergleich zum Leasing. Der S-Max biete genug Platz für Schutzwesten, Helme und Einsatztaschen, hieß es. Zur Ausstattung gehört ein volldigitales Videoeigensicherungssystem mit einer Kameraausrichtung nach vorne und hinten. Für Maschinenpistolen und alle anderen Ausrüstungsgegenstände sind Ladungssicherungssysteme mit Schubladen vorgesehen. Insgesamt will die NRW-Polizei 2150 Fahrzeuge neu beschaffen. Derzeit fährt die Polizei 3er BMW Kombis. Die Autos hatten Unmut unter den Beamten ausgelöst, weil sie für ihre Zwecke zu klein waren.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige