Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Evangelische Kirchen Deutschlands mit gemeinsamer Erklärung zu 80 Jahren Reichspogromnacht

Evangelische Kirchen Deutschlands mit gemeinsamer Erklärung zu 80 Jahren Reichspogromnacht

Freigeschaltet am 08.11.2018 um 11:08 durch Andre Ott
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Zur Reichspogromnacht am 9. November vor 80 Jahren halten die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), die Union Evangelischer Kirchen in der EKD (UEK) und die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) gemeinsam fest: "Die Bilder von zerstörten Synagogen und verwüsteten jüdischen Geschäfte haben sich in das kollektive Gedächtnis unseres Landes eingebrannt. Die Reichspogromnacht gehört für immer zur Erinnerungskultur unseres Landes."

Weiter: "Antisemitismus ist kein Phänomen von gestern. Der Anschlag in Pittsburgh, antisemitische Vorfälle in Deutschland sowie die unverminderte Hetze gegen Jüdinnen und Juden im Netz zeigen: Es ist heute weiterhin nötig, allen Formen von Judenfeindschaft und Antisemitismus entgegen zu treten. Christlicher Glaube und Judenfeindschaft schließen einander aus. Antisemitismus ist Gotteslästerung."

Die gemeinsame Publikation von EKD, UEK und VELKD "Antisemitismus - Vorurteile Ausgrenzungen, Projektionen und was wir dagegen tun können" kann kostenlos bestellt werden beim Kirchenamt der EKD unter [email protected] Eine Onlinefassung kann als PDF unter www.ekd.de/ekd_de/ds_doc/2017_Antisemitismus_WEB.pdf heruntergeladen werden.

Quelle: EKD Evangelische Kirche in Deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: ExtremNews
Tyrannosaurus Pharmazeutikus R.I.P.
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
08.12.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige