Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Hamburg: Bundespolizei rettet Entenküken aus S-Bahngleisen

Hamburg: Bundespolizei rettet Entenküken aus S-Bahngleisen

Archivmeldung vom 08.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ein Bundespolizist legt ein Küken behutsam in den Käfig. Bild: Bundespolizei
Ein Bundespolizist legt ein Küken behutsam in den Käfig. Bild: Bundespolizei

In Hamburg konnte am Freitag eine Streife der Bundespolizei acht Entenküken im Tunnelbereich der S-Bahngleise im Bahnhof Hamburg Altona retten. Zuvor hatte eine 61-jährige Hamburgerin eine tote Ente in den S-Bahngleisen gemeldet, teilte die Polizei mit.

Eine Streife entdeckte die Ente im Gleisbereich und hörte "piepsende Geräusche" aus dem S-Bahntunnel. Daraufhin wurden die S-Bahngleise 1 und 2 für den S-Bahnverkehr gesperrt. Ein Bundespolizist begab sich in den Tunnel und fand insgesamt acht Entenküken in den Gleisen. Die Küken wurden im Bundespolizeirevier im Bahnhof versorgt und bis zur Abholung durch Mitarbeiter des Tierheims in der Süderstraße aufbewahrt.

Die S-Bahngleise mussten für die "Kükenrettung" für knapp zehn Minuten gesperrt werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte opium in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige