Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes 2,6 Millionen Schülerinnen und Schüler kehren an allgemeinbildende Schulen zurück

2,6 Millionen Schülerinnen und Schüler kehren an allgemeinbildende Schulen zurück

Archivmeldung vom 17.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Statistisches Bundesamt
Statistisches Bundesamt

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach dem Bund-Länder-Beschluss vom 15. April 2020 zur eingeschränkten Wiederöffnung der Schulen werden nach einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) in den kommenden Wochen rund 2,6 Millionen Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildende Schulen zurückkehren.

Der Schulbetrieb soll mit Klassen beginnen, die in diesem oder im kommenden Schuljahr Abschlussprüfungen ablegen, sowie mit den obersten Klassen der Grundschulen.

706 000 Schülerinnen und Schüler in obersten Klassen im Grundschulbereich

Im aktuellen Schuljahr 2019/2020 werden in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen 2,9 Millionen Schülerinnen und Schüler im Grundschulbereich unterrichtet. In den meisten Bundesländern sind dem Grundschulbereich die Klassenstufen 1 bis 4 zugeordnet, in Berlin und Brandenburg reicht er jedoch bis zur Klassenstufe 6. Von den Grundschülerinnen und -schülern besuchen etwa 706 000 die oberste Grundschulklasse.

1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen

Die Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen streben den Hauptschulabschluss (Klassenstufe 9), einen mittleren Schulabschluss (Klassenstufe 10) oder das Abitur an. Nach der von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Definition besuchen aktuell 1,1 Millionen Schülerinnen und Schüler die Abschlussklassen an allgemeinbildenden Schulen. Gegliedert nach einzelnen Schularten sind die Schülerzahlen in Abschlussklassen an Gymnasien (279 000) und an Integrierten Gesamtschulen (369 000) am höchsten, gefolgt von den Schularten mit mehreren Bildungsgängen (186 000) sowie den Real- (139 000) und Hauptschulen (116 000). Die Zahl der Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen an Freien Waldorfschulen (17 700), Förderschulen (16 000) und Abendschulen (2 000) ist dagegen vergleichsweise gering.

750 000 Schülerinnen und Schüler in Vorabschlussklassen

Zusätzlich zu den Abschlussklassen sollen auch Schülerinnen und Schüler in Klassen, die im kommenden Jahr Abschlussprüfungen ablegen, in die Unterrichtsräume zurückkehren. Die Gesamtschülerzahl der Vorabschlussklassen beläuft sich auf etwa 750 000, verteilt auf Klassenstufe 8 (328 000), Klassenstufe 9 (155 000), Klassenstufe 11 an G9- und Qualifikationsphase Q1 an G8-Gymnasien (260 000) sowie den Vorbereitungshalbjahren an Abendschulen (7 000). Die Klassenstufe 12 an G9-Gymnasien ist in dieser Schätzung den Abschlussklassen zugeordnet.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nullen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige