Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Die Welt wird grau

Die Welt wird grau

Archivmeldung vom 01.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Günter Havlena / pixelio.de
Bild: Günter Havlena / pixelio.de

In jeder Sekunde vollenden zwei Menschen weltweit ihr 60.Lebensjahr. 2050 wird es erstmals in der Geschichte mehr Alte über 60 als Kinder unter 15 geben. 80 % der über 60-Jährigen werden 2050 in Entwicklungsländern leben. Die Zahl alter Menschen wächst weltweit schneller als jede andere Altersgruppe. Dies belegt der Bericht "Ageing in the Twenty-first Century: A Celebration and a Challenge" ("Altern im 21.Jahrhundert: Erfolg und Herausforderung), der heute vom UNO-Bevölkerungsprogramm UNFPA und HelpAge International veröffentlicht wird.

Schon in 10 Jahren wird die Zahl alter Menschen über 60 Jahren eine Milliarde überschreiten. Leben heute zwei von drei alten Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern wird sich dieser Anteil bis 2050 auf vier von fünf erhöhen.

Diese Entwicklung stellt viele Regierungen rund um den Globus vor vollständig neue Herausforderungen. Auch Länder, die jetzt noch vorwiegend junge Bevölkerungen haben, müssen sich auf die fortschreitende Alterung einstellen.

"Ein Altern in Würde und Sicherheit und die Verwirklichung der Menschenrechte auch im Alter müssen für alle gesichert werden", so der Exekutivdirektor der UN-Organisation, Dr. Babatunde Osotimehin bei der Vorstellung des Berichtes in Tokio. Zudem müssten alle zukünftigen Entwicklungsziele alte Menschen einschließen.

Michael Bünte, Geschäftsführer von HelpAge Deutschland, weist darauf hin, dass die Alterung als unumkehrbarer Trend weltweit akzeptiert werden müsse. "Die Lebenserwartung der jüngeren Generationen steigt immer rasanter. Je früher wir auf diese Entwicklung eingehen, desto besser können wir die positiven Potenziale nutzen und Fehlentwicklungen vermeiden." An die Entwicklungspolitik der Bundesregierung stellt HelpAge Deutschland deshalb die Forderung, den Alterungsprozess in allen internationalen Programmen mehr in den Vordergrund zu rücken.

Der Bericht belegt, dass alte Menschen weltweit Diskriminierungen, Missbrauch und Gewalt erleiden. Er macht aber auch auf die unverzichtbaren Beiträge aufmerksam, die alte Menschen für ihre Gesellschaften leisten.

Quelle: HelpAge Deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte iglu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige