Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Bundeskartellamt stellt Untersuchung gegen IP Deutschland gegen Zahlung eines Bußgelds ein

Bundeskartellamt stellt Untersuchung gegen IP Deutschland gegen Zahlung eines Bußgelds ein

Archivmeldung vom 05.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Das Bundeskartellamt stellt die Untersuchungen gegen die IP Deutschland gegen Zahlung von 96 Millionen Euro ein. Der Vergleich wurde heute geschlossen, nachdem das Bundeskartellamt den Fernsehwerbemarkt und insbesondere die Vertragsgestaltung zwischen Mediaagenturen und Vermarktern untersucht hatte. Das Kartellamt ist zu der Auffassung gelangt, dass die seit Jahren über die TV-Branche hinaus üblichen sogenannten "Share Deals" wettbewerbswidrig sind.

Martin Krapf, Geschäftsführer IP Deutschland: "Wir sind ausschließlich aus einem Grund auf diesen Vergleich eingegangen: Wir brauchen Planungssicherheit für alle Beteiligten. Sowohl Kunden und Agenturen als auch die durch uns vermarkteten Medien müssen sich auf die Vereinbarungen, die für 2008 geschlossen werden, verlassen können. Einen jahrelangen Rechtsstreit und die damit verbundenen Unsicherheiten können und wollen wir uns nicht leisten."

Bereits im August 2007 hatte die IP Deutschland angekündigt, dass für die Buchungssaison 2008 keine Share Deals mehr abgeschlossen werden. Die neue Angebotsstruktur, die in den nächsten Wochen bei Werbekunden und Agenturen vorgestellt wird, basiert im Wesentlichen auf Volumenrabatten, die entweder zwischen der IP Deutschland und dem Werbekunden direkt oder dem Vermarkter und der Mediaagentur verhandelt werden.

Quelle: Pressemitteilung IP Deutschland


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tarif in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige