Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Fluglärm: Aufsichtsratsmitglied Kaufmann kritisiert Fraport

Fluglärm: Aufsichtsratsmitglied Kaufmann kritisiert Fraport

Archivmeldung vom 02.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Terminal 1 v.l. A und B Finger Bild: Fraport AG
Terminal 1 v.l. A und B Finger Bild: Fraport AG

Der Grünen-Politiker Frank Kaufmann, der am Freitag in den Aufsichtsrat der Fraport gewählt worden ist, hat scharfe Kritik am bisherigen Umgang des Flughafenbetreibers mit Bürgerprotesten gegen Fluglärm geäußert. "Man hört von der Fraport immer wieder die Aussage: `Wir machen doch schon alles`", sagte Kaufmann im Interview der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagsausgabe).

"Ich sage dazu: Wer so auf Wünsche reagiert, hat das Problem nicht verstanden." Es sei "eine Abwehräußerung und keine, die das Problem aufnimmt". Als eines seiner Ziele nannte es Kaufmann in dem FR-Interview, "dass das Aufnehmen der Probleme im Aufsichtsrat wachsen könnte".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte batik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige