Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Vermischtes Promi-Hacker aus Nordrhein-Westfalen zu Haftstrafen verurteilt

Promi-Hacker aus Nordrhein-Westfalen zu Haftstrafen verurteilt

Archivmeldung vom 17.06.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

In Duisburg sind am Donnerstag zwei Hacker aus Nordrhein-Westfalen zu Haftstrafen verurteilt worden. Das Jugendschöffengericht verhängte gegen den 23-Jährigen eine Haftstrafe von 18 Monaten auf Bewährung. Sein Komplize, zur Tatzeit noch minderjährig, erhielt ebenfalls eine Haftstrafe von 18 Monaten, allerdings nicht zur Bewährung ausgesetzt.

Ins Gefängnis muss er jedoch nur, sofern er seine Computersucht innerhalb der nächsten sechs Monate nicht behandeln lässt. Die Geständnisse der beiden jungen Männer sowie deren Internetsucht wirkte sich insgesamt strafmildernd auf das Urteil des Gerichts aus. Die beiden Jugendlichen hatten zwischen 2009 und 2011 tausende nicht veröffentlichte Songs von Weltstars wie Lady Gaga und Mariah Carey heruntergeladen und in der Folgezeit verkauft. Sie machten damit rund 15.000 Euro Gewinn. Die Anleitung zur Computerspionage hatten sie im Internet gefunden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte damit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen