Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laschet will neuen Lockdown in Schulen und Kitas hinauszögern

Laschet will neuen Lockdown in Schulen und Kitas hinauszögern

Archivmeldung vom 04.09.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.09.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Armin Laschet (2017)
Armin Laschet (2017)

Foto: Sandro Halank, Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will im Falle eines neuen Lockdowns andere Prioritäten setzen als im Frühjahr. "Wenn wir je wieder etwas schließen müssen, weil das Geschehen wieder dramatisch steigende Zahlen hat, dürfen wir nie wieder bei Schulen und Kitas beginnen", sagte Laschet am Freitag.

Das Recht von Kindern auf Bildung sei auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. "Diese wichtige staatliche Institution darf nicht immer das erste Opfer sein, wenn irgendwo etwas geschlossen wird", sagte Laschet. Diese Lehre werde mittlerweile "von allen" geteilt, so der NRW-Ministerpräsident. Die Maskenpflicht in den Schulen werde verlängert, aber nicht im Unterricht. Dass einige Schulen sich selbst strengere Regeln gegeben hätten zeige, "wie weit die Selbstverantwortung auch schon ist", so Laschet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miene in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige