Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef hält Grundrente für nicht finanzierbar

FDP-Chef hält Grundrente für nicht finanzierbar

Archivmeldung vom 14.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

FDP-Chef Christian Lindner hält die in der Großen Koalition diskutierte Grundrente für nicht finanzierbar. "Ich sehe nicht, wie das finanzierbar sein soll. Im Übrigen ist das ein Vorhaben, das ich als zutiefst ungerecht betrachte", sagte Lindner am Donnerstag dem Sender n-tv.

"Besser wäre es, man hätte ein anderes System." Die bisherige Grundsicherung sei nicht der Weisheit letzter Schluss, weil jede Form von individueller Anstrengung entwertet werde. "Unser Vorschlag ist, 20 Prozent der selbsterworbenen Ansprüche, an Rentenansprüchen oder an privater Vorsorge sollten nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden", fügte der FDP-Vorsitzende hinzu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte felge in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige