Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Dreyer dämpft Erwartungen vor Corona-Entscheidung: Guten Erfolg nicht gefährden

Dreyer dämpft Erwartungen vor Corona-Entscheidung: Guten Erfolg nicht gefährden

Archivmeldung vom 14.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Malu Dreyer (2017)
Malu Dreyer (2017)

Bild: SPD Schleswig-Holstein, on Flickr CC BY-SA 2.0

Vor der Telefonkonferenz der Ministerpräsidenten der Bundesländer und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) Erwartungen gedämpft, es könnte rasch Lockerungen der Maßnahmen geben.

Dreyer weiter: "Die Gesundheit der Menschen steht auch bei den Lockerungen für mich an erster Stelle. Durch schnelles und entschiedenes Handeln der Regierung und die große Disziplin der Bürgerinnen und Bürger haben wir es geschafft, die Zahl der Neuinfektionen zu bremsen. Das ist ein guter Erfolg, den wir nicht gefährden wollen", sagte Dreyer der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Sie sei sich mit den anderen SPD-Ministerpräsidenten einig, dass Lockerungsmaßnahmen die Erfolge nicht aufs Spiel setzen dürften.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte matt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige