Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schulz will Merkel am Mittwoch zur Kanzlerin wählen

Schulz will Merkel am Mittwoch zur Kanzlerin wählen

Archivmeldung vom 10.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Der gelernte Buchhändler, Martin Schulz (2017)
Der gelernte Buchhändler, Martin Schulz (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der frühere SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin Schulz wird am kommenden Mittwoch in Berlin als Bundestagsabgeordneter bei der Kanzlerwahl für seine Kontrahentin Angela Merkel (CDU) stimmen.

Schulz sagte "Bild am Sonntag": "Ich werde an der Kanzlerinwahl teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war."

Schulz hatte sich nach seinem Verzicht auf das Außenministerium und seinem Rücktritt als SPD-Vorsitzender krank gemeldet und in seinen Heimatort Würselen zurückgezogen. Dort kurierte er eine verschleppte Grippe aus. Nach seiner Genesung kehrt Schulz am Montag nach Berlin zurück und nimmt seine Arbeit als Bundestagsabgeordneter wahr.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wigwam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige