Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schwesig fordert mehr Tempo beim Aufbau Ost

Schwesig fordert mehr Tempo beim Aufbau Ost

Archivmeldung vom 18.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Manuela Schwesig Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Manuela Schwesig Bild: blu-news.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Vor dem Gipfel der Ost-Regierungschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im sachsen-anhaltinischen Bad Schmiedeberg hat Mecklenburg-Vorpommers Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) mehr Geld vom Bund für wirtschaftlich abgehängte Regionen gefordert. "Die Erwartung der ostdeutschen Länder ist, dass die neue Bundesregierung beim Aufbau Ost Tempo macht", sagte Schwesig der "Passauer Neuen Presse" - aber es gehe nicht nur um den Osten.

"Wir brauchen auch nach Auslaufen des Solidarpakts II eine besondere Förderung strukturschwacher Regionen, dann in Ost und West", so die Regierungschefin aus Schwerin. "Das Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse in Deutschland ist noch nicht erreicht. Da muss noch mehr getan werden." Die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende mahnte überdies bei der Umsetzung der Koalitionsvorhaben zur Bildungspolitik zur Eile. "Wir brauchen die Mittel für die gebührenfreie Kita und eine bessere digitale Ausstattung unserer Schulen", sagte Schwesig.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sekret in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige