Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schon fast 2500 Klagen von Flüchtlingen gegen den Bund

Schon fast 2500 Klagen von Flüchtlingen gegen den Bund

Archivmeldung vom 01.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Hauptsitz des BAMF in Nürnberg
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Hauptsitz des BAMF in Nürnberg

Foto: Nico Hofmann
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesweit 2469 Flüchtlinge und Asylbewerber versuchen mit Gerichtsklagen, eine schnellere Bearbeitung ihrer Anträge beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zu erzwingen. Dies berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" unter Verweis auf eine Auskunft des BAMF mit Stichtag der gezählten Verfahren am 24. Januar.

851 dieser "Untätigkeitsklagen" kommen aus Bayern, 407 aus NRW und 266 aus Rheinland-Pfalz. Die meisten Kläger kommen aus Afghanistan, Irak und Syrien, teilt das BAMF mit. Hintergrund der Verfahren sind die manchmal länger als ein Jahr dauernden Asylverfahren. Gegenüber der "Rheinischen Post" gibt das Amt eine durchschnittliche Verfahrensdauer von 5,2 Monaten an. Laut einer Auskunft der Bundesregierung im Bundestag gab es Ende 2015 bereits 2299 Untätigkeitsklagen gegen das BAMF.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sparer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige