Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Kanzlerkandidat Schulz räumt Fehler im bisherigen Wahlkampf ein

SPD-Kanzlerkandidat Schulz räumt Fehler im bisherigen Wahlkampf ein

Archivmeldung vom 17.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Martin Schulz
Martin Schulz

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Fehler im bisherigen Wahlkampf eingeräumt. Er hätte "früher mit konkreten Inhalten" kommen müssen, sagte Schulz der Wochenzeitung "Die Zeit" als Antwort auf die Frage, welche Fehler er im bisherigen Wahlkampf gemacht habe. "Ich habe von Anfang an vor dem Schulz-Hype gewarnt.

Ich kann aber nicht ausschließen, dass ich mich selber davon habe beeindrucken lassen." Auf die Wahlniederlage in Nordrhein-Westfalen war er nach eigenem Bekunden vorbereitet: Sein wirklicher "Mist-Montag" sei nicht nach der NRW-Wahl gewesen, sondern "nach Schleswig-Holstein", sagte Schulz. Er habe seit seiner Nominierung zum Kanzlerkandidaten zu viel Rücksicht genommen auf die Wahlen in den Bundesländern, statt auf seine Intuition zu hören.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hager in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige