Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nahles-Kontrahentin will öffentliches Duell

Nahles-Kontrahentin will öffentliches Duell

Archivmeldung vom 31.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Simone Lange (2013), Archivbild
Simone Lange (2013), Archivbild

Foto: Sven Teschke
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Im Rennen um den SPD-Parteivorsitz fordert die Herausforderin von Fraktionschefin Andrea Nahles, Flensburgs Bürgermeisterin Simone Lange, einen direkten Schlagabtausch: "Ich will ins Duell mit Andrea Nahles", sagte Lange der "Bild". "Ich trete als Kandidatin der Basis an. Deshalb will ich, dass im offenen Gespräch sichtbar wird, worin ich mich von meiner Kontrahentin Nahles unterscheide."

Seit Wochen versuche sie vergebens, einen entsprechenden Termin bei Parteivorstand und Fraktion zu bekommen, so Lange in der "Bild". Dabei müsse es "in einem transparenten demokratischen Prozess ein solches Duell eine Selbstverständlichkeit sein". Lange tourt derzeit durch Orts- und Kreisverbände in ganz Deutschland, um für sich und ihren Kurs zu werben.

Die Partei weigere sich dennoch, ihr im Vorfeld des Parteitags am 22. April eine Bühne zu geben, so Lange. Vorgesehen sei lediglich, dass sich Lange und Nahles am Vorabend des Parteitags in Wiesbaden im Bundesvorstand der SPD präsentieren und tags darauf zur Wahl stellen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: