Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kommunen rufen nur ein Viertel der Bundesmittel für Kita-Ausbau ab

Kommunen rufen nur ein Viertel der Bundesmittel für Kita-Ausbau ab

Archivmeldung vom 26.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Martin Berk / pixelio.de
Bild: Martin Berk / pixelio.de

Länder und Kommunen haben im laufenden Jahr bislang weniger als ein Viertel der insgesamt zur Verfügung stehenden Bundesmittel für den Kita-Ausbau abgerufen. Von den insgesamt 220 Millionen Euro aus dem Kita-Investitionsprogramm des Bundes für 2017 wurden bis Ende Juni erst 52 Millionen Euro von den Kommunen beansprucht. Das geht aus einer Mitteilung des Bundesfinanzministeriums hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt.

Demnach sind auch bereits im vergangenen Jahr 73 Millionen Euro an Bundesmitteln für den Kita-Ausbau nicht abgerufen worden. Dieses Geld stehe den Gemeinden im laufenden Jahr zusätzlich zur Verfügung, so das Finanzministerium. Insgesamt könnten die Kommunen 2017 damit 293 Millionen Euro in den Kita-Ausbau investieren, wenn sie genügend planungsreife Projekte anmelden würden. Das Investitionsprogramm III zur Finanzierung von Kinderbetreuungseinrichtungen in den Jahren 2015 bis 2018 hat ein Gesamtvolumen von 550 Millionen Euro. Ein weiteres Investitionsprogramm für den Kita-Ausbau in den Jahren 2017 bis 2020 sei bereits aufgelegt worden, so das Finanzministerium. Dieses Programm sei mit weiteren 1,13 Milliarden Euro dotiert.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klagen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige