Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Intensivmediziner Karagiannidis fordert bundeseinheitliche Kontaktbeschränkungen, wenn Impfquote nicht deutlich steigt

Intensivmediziner Karagiannidis fordert bundeseinheitliche Kontaktbeschränkungen, wenn Impfquote nicht deutlich steigt

Archivmeldung vom 07.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: www.jenaFoto24.de / pixelio.de
Bild: www.jenaFoto24.de / pixelio.de

Christian Karagiannidis, wissenschaftlicher Leiter des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), fordert einheitliche Kontaktbeschränkungen in Deutschland, falls die Impfquote nicht steigt und sich die Corona-Lage auf den Intensivstationen entsprechend nicht beruhigt.

Weiter sagte Karagiannidis: "Und da wäre die erste Maßnahme 2G", sagte Karagiannidis dem "Tagesspiegel".

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)


Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nichte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige