Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Von 2.300 Soldaten sind noch drei im Flutgebiet

Von 2.300 Soldaten sind noch drei im Flutgebiet

Archivmeldung vom 09.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Hochwasser in Altenahr-Kreuzberg am 15. Juli 2021
Hochwasser in Altenahr-Kreuzberg am 15. Juli 2021

Lizenz: CC-0 1.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Von ursprünglich 2.300 Soldaten sind nur noch drei in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz im Einsatz. Das berichtet die "Bild" unter Berufung auf Angaben des Verteidigungsministeriums.

Noch am 31. August hatte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) von 86 verbliebenen Soldaten im Einsatz gesprochen. Zuvor hatte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums am Mittwoch öffentlich bestätigt, dass keine neuen Amtshilfeanträge von Landes- und Kreisbehörden vorlägen. Die Bundeswehr könne aber jederzeit gezielt helfen und stehe bereit.

Der verteidigungspolitische Sprecher der Unionsfraktion Henning Otte (CDU) forderte, die Abläufe für Katastrophenfälle generell zu ändern. Otte sagte der "Bild" dazu: "Wenn es darauf ankommt, müssen wir alle zur Verfügung stehenden Mittel auch anwenden - für die Menschen in unserem Land." Auch die Auszahlung der Soforthilfen für die Flutopfer schleppt sich. Laut "Bild" wurden in Rheinland-Pfalz 33,3 Millionen Euro an Privatpersonen bewilligt. In NRW sind es rund 153,5 Millionen Euro.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kater in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige