Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Minister reagiert: Tombolas in Schulen wieder legal

Minister reagiert: Tombolas in Schulen wieder legal

Archivmeldung vom 20.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Tombola (Symbolbild)
Tombola (Symbolbild)

Von Artaxerxes - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4316390

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) will einen Erlass ändern, um auch künftig gemeinnützige Tombolas zu ermöglichen. Anlass ist ein Streit aus Sangerhausen: Nach rechtlichen Bedenken der Stadt hatten Elternvertreter auf einen seit Jahren üblichen Losverkauf zum Tag der offenen Tür verzichtet. "Wir werden deshalb den Erlass mit Augenmaß anpassen", kündigte Stahlknecht gegenüber der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung an.

"Es darf nicht sein, dass solche Veranstaltungen durch eine zu enge Auslegung dieses Erlasses oder durch mangelnde Kreativität nicht mehr möglich sind", sagte Stahlknecht weiter. Es gehe nicht um Gewinnstreben, sondern um die Unterstützung gemeinnütziger Projekte, betonte er. Rechtlich sind derartige Tombolas in Sachsen-Anhalt unter einer Reihe von Auflagen möglich. Laut Erlass muss der Veranstalter etwa sicherstellen, "dass Minderjährige von der Teilnahme ausgeschlossen sind".

Im Geschwister-Scholl-Gymnasium von Sangerhausen sorgt die Ankündigung für Genugtuung. "Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht", sagte Heinz Günter Weinreich, der Vorsitzende des Schul-Fördervereins. "Wir haben uns auch mordsmäßig darüber geärgert, dass der Losverkauf in diesem Jahr nicht möglich war." Durch die von Eltern organisierte Tombola konnte der Verein alljährlich die Arbeit der Schule unterstützen.

Nachdem jedoch das Jugend- und das Gewerbeamt einen Losverkauf als unzulässig eingestuft hatten, mussten die Veranstalter in diesem Jahr um Spenden bitten. Die Einnahmen dabei waren nicht geringer als in den Vorjahren. Dennoch sorgte die Nachricht von unzulässigen Tombolas landesweit für Verunsicherung.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte krung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige