Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Organisation "Patriotische Plattform" soll aufgelöst werden

AfD-Organisation "Patriotische Plattform" soll aufgelöst werden

Archivmeldung vom 21.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Patriotische Plattform
Patriotische Plattform

Bild: Patriotische Plattform

Der sachsen-anhaltische AfD-Abgeordnete und Vorsitzende des deutschnationalen Vereins "Patriotische Plattform", Hans-Thomas Tillschneider, hat die Auflösung seines Vereins angekündigt. "Der Vorstand der Patriotischen Plattform hat mehrheitlich entschieden, bei der nächsten Mitgliederversammlung die Auflösung zu beantragen", sagte Tillschneider der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Die "Patriotische Plattform" habe sich "überlebt", sie sei in der Vergangenheit notwendig gewesen, um in der Zeit unter dem früheren Parteivorsitzenden Bernd Lucke die Gleichgesinnten in der Partei zu halten. Mittlerweile seien "neunzig Prozent" der Forderungen des Vereins in der AfD umgesetzt worden, deshalb habe die Plattform "keinen erkennbaren Mehrwert", sondern biete eine Angriffsfläche. "Deshalb müssen wir sie auflösen". Tillschneider erklärte außerdem, er werde zum 1. Oktober sein Wahlkreisbüro in Halle schließen, das sich im gleichen Gebäude befindet wie ein Zentrum der rechtsextremen "Identitären Bewegung". Wie Tillschneider erklärte, handele es sich in solchen Dingen um eine "unglückliche Verquickung".

Er verwahrte sich allerdings gegen den Eindruck einer inhaltlichen Distanz zu den Rechtsextremen. "Die AfD will das Gleiche wie die Identitären Bewegung, inhaltlich gibt es keinen Dissens", sagte Tillschneider. Beiden gehe es darum, "das deutsche Volk als ethnokulturelle Einheit zu erhalten", sie seien "unterschiedliche Ausprägungen ein und derselben Zeitenwende". Es gehe nur um eine "strukturelle Entflechtung", es werde damit ein "Angriffspunkt zugemacht" und eine "Flanke geschlossen". Zuvor hatte der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul (CDU) eine Beobachtung der "Patriotischen Plattform" durch die Verfassungsschutzbehörden angeregt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klampe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige