Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Auch Merkel und Steinmeier sollen rasch gegen Schweinegrippe geimpft werden

Auch Merkel und Steinmeier sollen rasch gegen Schweinegrippe geimpft werden

Archivmeldung vom 05.08.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Vizekanzler Frank-Walter Steinmeier (SPD) und die 14 Minister der Bundesregierung sollen möglichst rasch gegen den Erreger der Schweinegrippe geimpft werden.

Wie die "Saarbrücker Zeitung" (Donnerstagsausgabe) berichtet, sei eine Impfung sämtlicher Mitglieder des Bundeskabinetts gegen das Virus H1N1 geplant, sobald ein Impfstoff zur Verfügung steht. Eine Sprecherin des dafür zuständigen Innenministeriums bestätigte dies der Zeitung.

Die Impfung wird allerdings auf freiwilliger Basis erfolgen, Kanzlerin, Vizekanzler sowie die Minister müssen zustimmen. "Impfen werden die Betriebsärzte", so die Sprecherin. Die Kosten für die Impfung müssen Merkel und ihr Kabinett nicht tragen, die Ministerriege gehört zu dem Personenkreis, der "zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Staates" bevorzugt behandelt wird. Über die Reihenfolge der Impfung müsse noch entschieden werden, "das ist in Abstimmung", hieß es.

Vorsorglich sind seitens der Bundesregierung laut Zeitung 200.000 Impfdosen für die rund 100.000 Mitarbeiter des Regierungsapparats samt nachgeordneter Behörden bestellt worden. 

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte achsel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige