Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Habeck: "Auch mal den politischen Gegner loben"

Habeck: "Auch mal den politischen Gegner loben"

Archivmeldung vom 09.09.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.09.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Robert Habeck, 2018
Robert Habeck, 2018

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck glaubt nach wie vor an ein gutes Abschneiden seiner Partei bei der Bundestagswahl am 26. September: "Wir haben in diesem Wahlkampf nicht alles fantastisch gemacht, aber wenn wir unsere Kampagne jetzt selbstbewusst, offensiv und inhaltlich stark zu Ende bringen, dann ist für uns vieles möglich", sagte Habeck im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ).

Für die Zeit nach der Wahl forderte Habeck ein anderes Miteinander der Parteien im Bundestag: "Man muss den politischen Gegner auch loben, wenn er eine gute Entscheidung getroffen hat."

Auch für die Koalitionsverhandlungen hat Habeck klare Vorstellungen; ein Szenario wie 2017, als die Jamaika-Koalitionsgespräche nach langen Verhandlungen scheiterten, wolle er nicht mehr erleben: "Da haben wir uns von Anfang an im politischen Klein-Klein verheddert." Über seine persönlichen Ambitionen bei einer möglichen Regierungsbeteiligung der Grünen wollte sich Habeck nicht äußern: "Ich kann ja nicht alle anderen dazu verdonnern, nicht zu spekulieren oder Wünsche zu äußern, und dann selbst dieses Fass aufmachen."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bezug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige