Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-Minister Felgner will Wirtschaftsförderer in Halle werden

Ex-Minister Felgner will Wirtschaftsförderer in Halle werden

Archivmeldung vom 24.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jörg Felgner
Jörg Felgner

Foto: Martin Rulsch, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der früherer sachsen-anhaltische Wirtschaftsminister Jörg Felgner (SPD) bewirbt sich um den Posten als Geschäftsführer der städtischen Entwicklungs- und Verwaltungsgesellschaft Halle-Saalekreis (EVG). Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung. Die EVG kümmert sich zum Beispiel um Ansiedlungen in Gewerbegebieten wie dem "Star Park".

"Mit meinen langjährigen landespolitischen Erfahrungen im Bereich der Wirtschafts- und Finanzpolitik will ich der Stadt Halle helfen, weitere Investoren zu gewinnen, neue Gewerbegebiete zu entwickeln und den wirtschaftlichen Aufschwung der vergangenen Jahre fortzusetzen", sagte Felgner der Zeitung. Der 45-jährige Felgner war von April bis zu seinem Rücktritt im November 2016 Wirtschaftsminister im Kabinett von Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU). Zuvor war er Staatssekretär im Finanzministerium. Er geriet aufgrund mehrerer Gutachten in die Kritik, weil die Expertisen teilweise ohne Ausschreibung an das Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung in Halle vergeben worden waren.

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige