Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Thomas Jung: "Kontrollverlust an den Grenzen fördert Kinderhandel"

Thomas Jung: "Kontrollverlust an den Grenzen fördert Kinderhandel"

Archivmeldung vom 21.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Einwanderer (Symbolbild)
Einwanderer (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Nach Informationen von Medien, Polizei und der polnischen Staatsanwaltschaft in Posen werden in Brandenburg 32 vietnamesische Kinder vermisst. Offensichtlich handelt es sich um Kinderarbeiter oder zur Prostitution gezwungene Kinder, die nach ihrer Schleusung über Polen die Kosten von rund 15.000 Euro abarbeiten müssen.

 2016 waren gerade einmal drei Fälle bekannt. Heute sind es mehr als zehnmal so viel. Experten vermuten: Die Dunkelziffer ist sehr hoch. Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu: "Sie kommen illegal nach Brandenburg und werden vermutlich zur Sklavenarbeit gezwungen. Auch das ist eine Folge der nachlässigen Einwanderungspolitik der Altparteien. Außerdem zeigt es ein schweres Versäumnis der allseits propagierten Willkommens-Kultur auf, wenn man sich nicht richtig um Zuwanderer kümmert. Durch den Kontrollverlust an unseren Grenzen wird der Kinderhandel erst möglich und indirekt noch unterstützt. Ich fordere: Macht den Schleppern den Menschenhandel unmöglich - Grenzkontrollen sind der einzige Weg."

Quelle: AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag (ots)

Videos
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Dr. Lanka: Fehldeutung Virus II - Anfang und Ende der Corona-Krise
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte amor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige