Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Koalition will bei Stau auf Autobahnen den Standstreifen freigeben

Koalition will bei Stau auf Autobahnen den Standstreifen freigeben

Archivmeldung vom 16.10.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.10.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Union und FDP wollen Autofahrern bei Stau auf der Autobahn die Nutzung des Seitenstreifens erlauben. Das geht aus dem Abschlussbericht der Koalitionsarbeitsgruppe Verkehr hervor, der der "Rheinischen Post" vorliegt.

"Es muss möglich sein, dass die Länder auf ausgewiesenen Strecken bei hohem Verkehrsaufkommen schnell und unbürokratisch die Standspur zur Fahrspur machen", sagte der FDP-Verkehrsexperte Patrick Döring der Zeitung. Dafür sollen bundesweit besonders stark befahrene Autobahnabschnitte mit speziellen Verkehrssteuerungssystemen ausgerüstet werden. Der Seitenstreifen darf nur in geringem Tempo befahren werden. In Hessen, Bayern und Berlin wird das bereits erfolgreich praktiziert.

Quelle:  Rheinische Post

Anzeige: