Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Berliner SPD-Chef Stöß: Gemeinsame politische Ziele mit der Linkspartei

Berliner SPD-Chef Stöß: Gemeinsame politische Ziele mit der Linkspartei

Archivmeldung vom 30.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Jan Stöߟ (2010)
Jan Stöߟ (2010)

Foto: Eisendieter
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Berliner SPD, Jan Stöß, hat sich für eine Annäherung zwischen Sozialdemokraten und Linkspartei ausgesprochen. "Meiner Meinung nach muss es das letzte Mal gewesen sein, dass vor der Wahl ausgeschlossen wird, dass die linken demokratischen Parteien nach der Wahl miteinander sprechen können", sagte Stöß der Tageszeitung "neues deutschland".

Beide Parteien hätten gemeinsame politische Ziele. "Die LINKE muss sich damit auseinandersetzen, dass es in der SPD in den letzten vier Jahren programmatische Veränderungen gegeben hat", so der Sozialdemokrat. Die Beteiligung der SPD-Basis an der Entscheidung über eine Große Koalition begrüßte Stöß: "Das ist kein Feigenblatt, sondern gelebte innerparteiliche Demokratie, die uns andere erst mal nachmachen müssen. Und es ist auch mutig, denn die Möglichkeit, in eine Große Koalition einzutreten, ist bisher in der Partei nicht gerade populär."

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige: