Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik BUND-Experte weist Pläne für Strompreisbremse zurück

BUND-Experte weist Pläne für Strompreisbremse zurück

Archivmeldung vom 22.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Die geplante Strompreisbremse von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und Umweltminister Peter Altmaier (CDU) stößt beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) auf Ablehnung. Der Vorschlage laufe darauf hinaus, "die Förderung erneuerbarer Energien zu begrenzen und zu kürzen", sagte Thorben Becker, Energieexperte des BUND, der Tageszeitung "Neues Deutschland".

Dies sei "ein klarer Angriff auf die Energiewende und den Ausbau der erneuerbaren Energien". Altmaiers und Röslers Vorschläge seien "wahlkampfgesteuert", CDU und FDP wollten so SPD und Grüne als Verantwortliche für steigende Strompreise anprangern, kritisiert Becker.

Auch die Verbraucherzentrale Bundesverband bemängelt die Pläne der Minister, da sie keinen Vorschlag für einen Ausgleich der gestiegenen Stromkosten bei einkommensschwachen Haushalten beinhalte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte freies in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige