Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Arbeitsminister will mit Überschüssen Betriebsrenten entlasten

Arbeitsminister will mit Überschüssen Betriebsrenten entlasten

Archivmeldung vom 05.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Hubertus Heil (2017)
Hubertus Heil (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) fordert Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, mit Hilfe der Überschüsse in der gesetzlichen Krankenversicherung die Doppelverbeitragung für Betriebsrenten reduzieren. "Die Überschüsse in der gesetzlichen Krankenversicherung sollten genutzt werden, den Effekt der sogenannten Doppelverbeitragung für Betriebsrenten abzubauen", sagte Heil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Die Doppelverbeitragung behindere den Ausbau von Betriebsrenten, sagte er zur Begründung. "Wenn sich die CDU jetzt diesem SPD-Vorschlag nähert, sollte das Gesundheitsministerium diese Aufgabe aus den Überschüssen der Krankenversicherung stemmen und nicht nach zusätzlichen Mitteln rufen", fügte der Arbeitsminister hinzu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige