Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ex-Piratin Weisband arbeitet an Grünen-Programm mit

Ex-Piratin Weisband arbeitet an Grünen-Programm mit

Archivmeldung vom 19.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Marina Weisband (2012)
Marina Weisband (2012)

Foto: Nocke-de
Lizenz: CC BY 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Marina Weisband, ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, wird künftig die Grünen bei der Erarbeitung ihres Grundsatzprogramms unterstützen. Die Ex-Piratin soll im Bereich Digitalisierung und Automatisierung mitarbeiten. Die grüne Parteispitze hat sechs sogenannte Impulsgruppen zu Themen wie Digitalisierung, Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie neuen Fragen der Wissenschaftsgesellschaft und Bioethik gegründet.

 Im noch geltenden Programm kommt das Stichwort "digital" nur dreimal vor – es stammt aus dem Jahr 2002. "Genau da wollen wir auf die Höhe der Zeit – und noch weiter vorausdenken", sagte der politische Geschäftsführer der Grünen, Michael Kellner, dem "Spiegel". Eine gute Digitalpolitik sei eine Zukunftsaufgabe, so Kellner: "Marina Weisband ist eine Koryphäe auf diesem Gebiet." Das grüne Grundsatzprogramm soll im Frühjahr 2020 beschlossen werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: