Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung plant "nationalen Allergieplan"

Bundesregierung plant "nationalen Allergieplan"

Archivmeldung vom 27.07.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.07.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl

Bundesverbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) will das Thema Allergien auf die politische Tagesordnung setzen. Im Interview mit der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) kündigte er einen "nationalen Allergieplan" an.

"Für Millionen von Menschen ist das eine Plage", so der CSU-Politiker. "Ich plane einen nationalen Allergieplan, damit wir dieser Plage eines Tages Herr werden können." Das Bundesamt für Risikobewertung habe zum Thema Allergien viel an Forschung und Erkenntnismaterial zusammengetragen. Dazu sollte die Bevölkerung Zugang bekommen.

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) sei dabei für die Frage der Therapie zuständig, sein Haus sei für die Einordnung der Stoffe zuständig. "Wenn man alles, was an Informationen zur Verfügung steht, den Betroffenen bereit stellt, ist schon vieles gewonnen." Aus Sicht Seehofers geht es auch um gesetzliche Schutzvorkehrungen: "Am Ende steht im Fall der Fälle natürlich auch die Entscheidung, ein Gesetz zu machen, dass bestimmte Stoffe in Kleidung, in einem Arbeitsprozess oder in Lebensmitteln nicht mehr verwendet werden können."

Quelle: Pressemitteilung Rheinische Post

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ruder in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige