Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scholz soll Blockierer von globaler Mindeststeuer überzeugen

Scholz soll Blockierer von globaler Mindeststeuer überzeugen

Archivmeldung vom 17.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Olaf Scholz (re, mittig) (2020)
Olaf Scholz (re, mittig) (2020)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Vorschlag von US-Präsident Joe Biden für eine internationale Mindeststeuer steigen die Erwartungen an die Bundesregierung. "Deutschland muss sich durch den US-Vorstoß gestärkt fühlen", sagte OECD-Chefverhandler Pascal Saint-Amans dem "Spiegel".

Für das Konzept der Mindestbesteuerung habe Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) schon bislang "eine Schlüsselrolle gespielt". Ähnlich äußerte sich Tommaso Faccio, Generalsekretär der Unabhängigen Kommission für die Reform der internationalen Unternehmensteuerung: "Jetzt, da die USA überzeugt sind, lautet die Frage: Kann Deutschland Europa überzeugen?" Im Gegensatz zu Deutschland sehen kleinere EU-Staaten wie die Niederlande, Irland oder die Slowakei eine Mindestbesteuerung skeptisch. Sie hatten in der Vergangenheit mit günstigen Steuersätzen multinationale Konzerne angelockt und fürchten durch die Reform um Einnahmen. Im Bundesfinanzministerium geht man hingegen davon aus, dass der US-Vorschlag für Deutschland einen geringen Milliardenbetrag an zusätzlichen Steuern einbringen würde.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte extra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige