Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD-Landeschef Hartmann plant Mitgliederentscheid über die NRW-Spitzenkandidatur 2022

SPD-Landeschef Hartmann plant Mitgliederentscheid über die NRW-Spitzenkandidatur 2022

Archivmeldung vom 13.06.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.06.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Sebastian Hartmann (2014), Archivbild
Sebastian Hartmann (2014), Archivbild

Von Foto-AG Gymnasium Melle - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35313488

SPD-Landeschef Sebastian Hartmann plant einen Mitgliederentscheid über die Spitzenkandidatur seiner Partei für die Landtagswahl 2022 in NRW. "Ich finde, die Mitglieder sollten zwischen mehreren Kandidatinnen und Kandidaten entscheiden können", sagte Hartmann im Interview mit der in Bielefeld erscheinenden "Neuen Westfälischen".

Dabei solle die Entscheidung möglichst zwischen mehr als zwei Kandidaten fallen, ergänzte Hartmann, der sich davon einen spannenden Wettbewerb verspricht. Ambitionen auf die Spitzenkandidatur werden bislang Hartmann selbst und dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, zugeschrieben. Allerdings will die Partei sich erst nach der NRW-Kommunalwahl im September 2020 mit dieser Personalfrage befassen. Hartmann ist seit einem Jahr Vorsitzender des mitgliederstärksten SPD-Landesverbandes. Kutschaty steht seit 14 Monaten an der Spitze der oppositionellen SPD-Landtagsfraktion.

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Anzeige: