Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Zeitung: SPD-Linke will Anliegen künftig gemeinsam durchbringen

Zeitung: SPD-Linke will Anliegen künftig gemeinsam durchbringen

Archivmeldung vom 23.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Johanna Uekermann (2013) Bild:  Jusos de - Flickrview
Johanna Uekermann (2013) Bild: Jusos de - Flickrview

Die bislang zersplitterte Linke in der SPD will künftig gemeinsam ihre Anliegen durchbringen: Führende Vertreter aus Parteivorstand, Fraktion und Jusos wollen nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" (Onlineausgabe) bei einem Kongress Mitte November eine vereinte "Plattform Neue Parteilinke" gründen.

Den entsprechenden Aufruf haben Parteivize Ralf Stegner, der Vorsitzende der Parlamentarischen Linken im Bundestag, Carsten Sieling, und Juso-Chefin Johanna Uekermann unterzeichnet. Zu den Unterstützern gehören auch der Berliner SPD-Landeschef Jan Stöß und SPD-Vorstandsmitglied Sascha Vogt, heißt es in dem Bericht. "Der linke Flügel ist das Flaggschiff der SPD", sagte Stegner. "Wir brauchen wieder mehr Debatten."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte potenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen