Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik DGB-Landeschef Meyer-Lauber ruft zu Widerstand gegen Pegida im Ruhrgebiet auf

DGB-Landeschef Meyer-Lauber ruft zu Widerstand gegen Pegida im Ruhrgebiet auf

Archivmeldung vom 15.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Andreas Meyer-Lauber 2011
Andreas Meyer-Lauber 2011

Foto: Stefan Didam - Schmallenberg
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund in NRW fordert die Bürger im Ruhrgebiet auf, sich gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung zu engagieren. Anlass ist eine für den kommenden Montag geplante Pegida-Demonstration in Duisburg.

"Zusammen mit unseren Gewerkschaften setzen wir uns für eine demokratische Gesellschaft ein, die von Toleranz geprägt ist. In Düsseldorf haben Tausende am Montag gezeigt, dass sie es genauso sehen. Wir begrüßen es, dass auch in Duisburg eine Demonstration gegen die islamfeindliche Kundgebung der Pegida-Anhänger geplant ist", sagte DGB-Landeschef Andreas Meyer-Lauber der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ).

Gerade im Ruhrgebiet, das vielen Zuwanderern seit Jahrzehnten eine Heimat bietet, sollten die Bürger "deutlich klarmachen: Rechtspopulisten und Islamfeinde sind eine kleine Minderheit, für die es auch im Revier keinen Platz gibt."

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte warten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige