Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Meuthen sieht im Fall Kalbitz breite Parteimehrheit hinter sich

Meuthen sieht im Fall Kalbitz breite Parteimehrheit hinter sich

Archivmeldung vom 22.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Fragezeichen & Ahnungslos (Symbolbild)
Fragezeichen & Ahnungslos (Symbolbild)

Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen geht davon aus, dass er für den Parteiausschluss des ehemaligen Brandenburger AfD-Landeschefs Andreas Kalbitz die Rückendeckung von weiten Teilen der Partei hat.

"Ich weiß eine breite Mehrheit hinter unserem Beschluss", sagte Meuthen dem Nachrichtenmagazin Focus. Was die AfD eine, sei die klare Abgrenzung zu extremistischen Positionen. Der Vorstand habe im Vorfeld "alle juristischen Eventualitäten geprüft" und sei "von der Rechtmäßigkeit des Vorgehens überzeugt", so der AfD-Chef weiter. Er sei sicher, dass Kalbitz’ Mitgliedschaft endgültig beendet sei, so Meuthen. Kalbitz selbst sagte, er sehe sich weiter als Teil der Partei. "Mein Einsatz gilt nach wie vor der AfD", so der frühere AfD-Politiker weiter. Er warf Meuthen "rücksichtslose Spaltungsversuche" vor und drohte ihm offen mit der Abwahl als Parteichef: "Über Vorsitz und Kurs entscheidet am Ende der Parteitag und keine Einzelperson", sagte Kalbitz dem Nachrichtenmagazin Focus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fugen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige