Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Kfz-Steuer wird für neue Fahrzeuge deutlich steigen

Kfz-Steuer wird für neue Fahrzeuge deutlich steigen

Archivmeldung vom 29.08.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Autofahrer müssen für neuzugelassene Fahrzeuge ab September deutlich mehr für die Kfz-Steuer zahlen. Ausschlaggebend dafür ist die Anwendung des neuen WLTP-Messverfahren ("Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure") zur Ermittlung der Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte.

Wie "Bild" berichtet, rechnet Volkswagen für seine Modelle durchweg mit Steigerungen von mehr als 20 Prozent. Ford teilte "Bild" mit, dass sich die Werte "im Mittel um 20 bis 40 Prozent" erhöhen würden. In der Folge steigt der Kfz-Steuertarif, da dieser auf Basis des CO2-Ausstoßes (in Gramm pro Kilometer) ermittelt wird.

"Die Regierung nutzt die Einführung von WLTP für eine dreiste Erhöhung der Kfz-Steuer durch die Hintertür", sagte FDP-Verkehrsexperte Oliver Luksic zu "Bild". Klaus Müller, Vorstand des Verbraucherzentrale Bundesverbands, vermisst indes Transparenz. Das dem Bundesverkehrsministerium untergeordnete Kraftfahrzeugbundesamt liefere Verbrauchern keine Auskunft über die Messwerte nach WLTP-Standard. "Dabei sind verbindliche Angaben zu Kraftstoffverbrauch und Steuer doch entscheidend für den Autokauf", sagte Müller zu "Bild". Die Regierung habe "schlechte Arbeit geleistet."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hammer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige