Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Städte- und Gemeindebund NRW begrüßt Kommunalschutzpaket

Städte- und Gemeindebund NRW begrüßt Kommunalschutzpaket

Archivmeldung vom 31.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Daumen hoch: unergründliche Facebook-Likes. Bild: pixelio.de, Petra Bork
Daumen hoch: unergründliche Facebook-Likes. Bild: pixelio.de, Petra Bork

Die Kommunen in NRW haben sich erleichtert über die angekündigten Hilfsmaßnahmen der NRW-Landesregierung in der Corona-Krise geäußert.

Bernd Jürgen Schneider, Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds NRW, sagte der Düsseldorfer "Rheinischen Post": "Für Kommunen ist ein Schutzpaket des Landes überlebenswichtig. Wir sind erleichtert, dass die Landesregierung unseren Hilferuf erhört hat und jetzt handelt." In den kommenden Tagen und Wochen würden den Kommunen die Einnahmen wegbrechen und erhebliche Engpässe verursachen.

"Gleichzeitig müssen wir uns auf deutlich höhere Sozialkosten einstellen", sagte Schneider. "Für Städte und Gemeinden ist jetzt entscheidend, dass die durch Corona verursachten Ausfälle und Zusatzkosten schnell und unbürokratisch durch Finanzhilfen aufgefangen werden." Die NRW-Kommunen hatten in der vergangenen Woche Alarm geschlagen und vor Belastungen zwischen fünf und sechs Milliarden Euro im Zuge der Corona-Pandemie gewarnt.

Quelle: Rheinische Post (ots)


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gelenk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige