Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland" stellt Ziele vor

Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland" stellt Ziele vor

Archivmeldung vom 19.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo Alternative für Deutschland
Logo Alternative für Deutschland

Die neu gegründete Anti-Euro-Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) hat am Montag in Berlin ihre Ziele vorgestellt. "Deutschland braucht den Euro nicht", lautete dabei die Kernaussage im Entwurf für das Wahlprogramm, der bei dem Bundesparteitag am 14. April beschlossen werden soll.

Die Anti-Euro-Partei fordert eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes. Wie das funktionieren soll, erklärte der Kopf der Partei, Bernd Lucke: Zunächst könnten die Krisenländer neben dem Euro parallel ihre eigene Währung wieder einführen, um dann selbst aus dem Euroraum auszuscheiden. Später können dann die anderen Länder folgen oder aber prüfen, ob sie beim Euro bleiben.

Die AfD, die sich erst im Februar 2013 gegründet hat, will bei den Bundestagswahlen im September in allen Ländern antreten und in den Bundestag einziehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte inger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen