Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik DGB-Chef Sommer kritisiert Münteferings "Basta-Politik"

DGB-Chef Sommer kritisiert Münteferings "Basta-Politik"

Archivmeldung vom 03.02.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

DGB-Chef Michael Sommer hat den Politikstil von Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) kritisiert. Dieser betreibe "eine Basta-Politik wie früher Bundeskanzler Gerhard Schröder", sagte Sommer der "Westdeutschen Zeitung" in einem Interview.

Sommer bezieht sich dabei vor allem auf die Rente mit 67, deren Umsetzung Müntefering vorantreibt. Die Rente mit 67 sei ein reines Rentenkürzungsprogramm. "Aber die Republik schluckt das nicht."

Das Arbeitsverhältnis zwischen dem DGB und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beschrieb Sommer in dem Interview als "normal" und "vernünftig". Im Vergleich zu Zeiten Schröders sei das Verhältnis zur Bundesregierung "nicht so emotional belastet". Das sei "angenehm".

Quelle: Pressemitteilung Westdeutsche Zeitung

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bagger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige