Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Geheimer Weidel-Spender: Spur führt ins Umfeld eines Duisburger Milliardärs

Geheimer Weidel-Spender: Spur führt ins Umfeld eines Duisburger Milliardärs

Archivmeldung vom 04.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Ernst Rose / pixelio.de
Bild: Ernst Rose / pixelio.de

Im Fall der umstrittenen Spende zugunsten der AfD-Fraktionsvorsitzenden Alice Weidel führt die Spur ins Umfeld der deutsch-schweizerischen Milliardärsfamilie Conle. Das haben Recherchen von WDR, NDR, Süddeutscher Zeitung und dem Schweizer Tages-Anzeiger ergeben.

Um die Herkunft des Geldes zu verschleiern, waren die Namen von Strohleuten angegeben worden. Es geht um die 132.000 Euro, die im Jahr 2017 aus der Schweiz an den Kreisverband Bodenseekreis der AfD geflossen waren - zu Gunsten des Wahlkampfs von Alice Weidel. Als Absender stellte sich später die Pharmafirma PWS in Zürich und deren Besitzer Kurt Häfliger heraus. Der sagte erst, er habe das Geld für einen Bekannten weitergeleitet, später gab er eine Liste mit Strohleuten als angebliche Spender ab. Jetzt nennt sein Anwalt das einen Fehler und spricht wieder von einem einzelnen Spender.

Die Spur führt nach Recherchen von WDR, NDR und SZ, sowie des Schweizer Tagesanzeigers ins Umfeld des aus Duisburg stammenden Immobilienmilliardär Henning Conle, auch Nachfahre der deutschen LTU Gründer. Er hat einen Wohnsitz in Zürich und gilt als guter Bekannter von Häfliger. Einer der Strohleute auf der Liste ist außerdem ein Angestellter einer Firma, in der der Milliardär Conle Hauptaktionär ist. Häfligers Anwalt wollte sich zu dem Namen nicht äußern. Conle selbst reagierte zunächst nicht auf eine Anfrage.

Quelle: WDR Westdeutscher Rundfunk (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lausig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige