Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Özdemir fordert Migranten zur Einbürgerung auf

Özdemir fordert Migranten zur Einbürgerung auf

Archivmeldung vom 13.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Cem Özdemir (2013)
Cem Özdemir (2013)

Foto: Harald Krichel
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die in Deutschland lebenden Migranten aufgefordert, sich mehr zur Bundesrepublik zu bekennen und ihre eigene Einbürgerung zu forcieren. "Ich möchte, dass sich mehr Migranten zu Deutschland bekennen und sich um eine Einbürgerung bemühen", sagte Özdemir der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Die Forderung der Unionsinnenminister der Länder nach einer Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft bezeichnete er dagegen als populistisch. "Wenn sie Mehrstaatlichkeit verbieten wollen, bedienen sie allenfalls ein paar populistische Reflexe", sagte Özdemir.

"Die Union tut hier so, als bestünde ein Zusammenhang zwischen Mehrstaatlichkeit und der inneren Sicherheit. Das muss man mir mal erklären", sagte der türkischstämmige Politiker. "Es gibt unzählige Deutsche, die einen weiteren Pass haben und sich diesem Land sehr verbunden fühlen, darunter auch Türkeistämmige", sagte Özdemir.

Diesen Alltag könne man nicht einfach ignorieren, "weil ein paar davon dem türkischen Staatspräsidenten zujubeln".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte keule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige