Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Nach NRW-Wahl: Kraft erklärt Rücktritt als SPD-Landesvorsitzende

Nach NRW-Wahl: Kraft erklärt Rücktritt als SPD-Landesvorsitzende

Archivmeldung vom 15.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Hannelore Kraft Bild: hannelore-kraft.de
Hannelore Kraft Bild: hannelore-kraft.de

Nach der deutlichen Wahlniederlage der SPD in Nordrhein-Westfalen hat die noch amtierende Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) schon 20 Minuten nach Schließen der Wahllokale ihren Rücktritt als Landesvorsitzende und als stellvertretende Bundesvorsitzende erklärt.

Sie übernehme die volle Verantwortung für die Niederlage und wünsche Armin Laschet eine glückliche Hand für NRW, so Kraft vor enttäuschten Anhängern. Laut erster Hochrechnung von Infratest/ARD kommt die SPD in NRW nur noch auf 30,6 Prozent (-8,5 Prozent), die CDU hingegen auf 34,3 Prozent (+8,0 Prozent) und wird damit mit Abstand stärkste Partei im bevölkerungsreichsten Bundesland. "Das ist ein schwerer Tag für die SPD, ein schwerer Tag auch für mich persönlich", kommentierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz von Berlin aus das Ergebnis.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rammen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige