Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ökonom Haucap: Lieber Telekom-Aktien verkaufen als Spritsteuer einführen

Ökonom Haucap: Lieber Telekom-Aktien verkaufen als Spritsteuer einführen

Archivmeldung vom 18.01.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: telekom.de
Bild: telekom.de

Der Düsseldorfer Ökonom und frühere Chef der Monopolkommission, Justus Haucap, hat den Vorstoß von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert, mit einer zusätzlichen Benzinsteuer die Kosten der Flüchtlingskrise zu finanzieren.

"In Zeiten, in denen der Staat im Geld schwimmt, sollten nicht neue Steuern eingeführt werden", sagte Haucap der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". "Der Reflex nervt, bei jeder Gelegenheit immer gleich den Bürgern noch tiefer in die Taschen zu greifen." Stattdessen könnten andere staatliche Aktivitäten auf den Prüfstand gestellt werden. "Zudem könnte der Staat seine Beteiligungen an zahlreichen Unternehmen, wie etwa der Telekom, weiter zurückführen", schlug Haucap vor. Die Bundesrepublik hielt 2015 noch 14,3 Prozent der Telekom-Aktien.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mekong in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige